Ethik, Recht und Kommunikation des Genome Editings

Interdisziplinäre Konferenz zu den ethischen, rechtlichen und kommunikations- wissenschaftlichen Aspekten der Genomeditierung in der grünen und roten Gentechnik


Die Fortschritte in der Anwendung der Verfahren der Genomeditierung, insbesondere durch das CRISPR/Cas-Verfahren, erlauben sowohl umfängliche als auch punktgenaue Eingriffe in die DNA von Pflanzen, Tieren und Menschen. Dadurch sollen beispielsweise in der grünen Gentechnik für den agrarischen Bereich Nutzpflanzen mit neuen Eigenschaften erzeugt werden, in der roten Gentechnik neue (Gen-)Therapien für die Anwendung am Menschen entwickelt werden. Für diese beiden Bereiche werden mögliche Erfolge und Gefahren für Umwelt und Mensch kontrovers diskutiert.

Save the date.