Genome Editing - Schaffen wir eine neue Natur?

Veranstaltung in der ev. Tagungsstätte Haus Villigst


Die Veranstaltung findet vom 7.05.2019 14:00 Uhr bis 18.05.2019 18:00 Uhr im Veranstaltung in der ev. Tagungsstätte Haus Villigst. Es geht am ersten Tag um Pflanzenzüchtung und am zweiten um den medizinischen Einsatz.

Text des Veranstalters: Die Gentechnologie hat Einzug in unsere Gesellschaft gehalten. Sie ist inzwischen fester Bestandteil moderner Züchtungsverfahren und wird dank neuer Verfahren, wie z.B. CRISPR/Cas für die therapeutische Anwendung am Menschen ernsthaft in Erwägung gezogen. Therapeutische Eingriffe in die menschliche Keimbahn sind in erreichbare Nähe gerückt und lassen diese Veränderungen für alle folgenden Generationen wirksam sein. Unser Bild von der Natur und auch vom Menschen wird davon nicht unberührt bleiben. Zusammen mit Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft wird in dieser Tagung hinterfragt, welche Einfluss Genome Editing auf unserer Gesellschaft nehmen wird. Wie wird sie unsere Gesellschaft und unser Naturverständnis und Menschenbild verändern? Der Mensch hat zum ersten Mal das Werkzeug in der Hand, sein ureigenes biologisches "Ich" zu verändern. Die Grenzen zwischen Verheißung und Irrweg sind fließend. Wir laden Sie ein zu einem Diskurs über Grenzen, Chancen und Risiken einer bahnbrechenden Technologie.